>>  GERA 2025  >>  STELLENAUSSCHREIBUNG

Wir Suchen UNTERSTÜTZUNG in folgenden Bereichen

 

Gera ist eine Stadt der (Um-)Brüche im Osten Thüringens, die seit der Wende stark an

Bedeutung verloren hat und mit ihrem Imageverlust kämpft. Einst prosperierende Großstadt,

macht sich der demografische Wandel auch im Stadtbild bemerkbar. Doch neben dem

Stigma, die höchste Arbeitslosenquote Thüringens auf sich zu vereinigen, besitzt Gera ein

überregional ausgezeichnetes und deutschlandweit bekanntes Fünf-Sparten-Theater. Die

BUGA im Jahr 2007 hat bereits gezeigt, was die Stadt Gera zu leisten im Stande ist. Auch

eine kleine Kulturszene etabliert sich in den letzten Jahren langsam und macht auf Gera

aufmerksam.

 

Wir von der Initiative Gera 2025 haben es uns zum Ziel gemacht, den Titel „Europäische

Kulturhauptstadt“ nach Gera zu holen. Doch es geht um viel mehr als das! Gera 2025 ist eine

Chance für die Menschen der Stadt und der Region. Es ist die Chance auf mehr

Lebensqualität, umfassende kulturelle und touristische Angebote, internationale

Vernetzungen, wirtschaftliche Stabilität und Stärkung des Gemeinschaftsgefühls. Alle können

Teil des Austauschs, kulturellen Ausdrucks und der Stadtentwicklung sein. Mit der

Kulturhauptstadtidee verbinden sich positive Signale für die Zukunft, für die Stadt, ihre

Bürger_innen und die Region. Wir möchten zeigen, dass Gera besser ist als sein Ruf und alle

Bürger_innen in einen kreativen Stadtentwicklungsprozess einbeziehen. Eine Stadt ist nur so

gut wie ihre Bürger_innen! Wir haben u.a. den „smack the city“- Stickerwettbewerb

durchgeführt, unser Stadtschreiber war viele Wochen unterwegs und hat Einheimische wie

Gäste zum Thema Kultur befragt. Auch für das restliche Jahr sind wieder verschiedene

Aktionen geplant. Hierzu sind alle Gerschen und ihre Gäste herzlich eingeladen. Gestartet

sind wir im Sommer 2017. Unterstützt werden wir nun durch die Stadt Gera, die Landesregierung

und andere kulturelle Einrichtungen.

 

Der Stadtrat von Gera hat sich Ende September 2018 für eine Bewerbung zur europäischen

Kulturhauptstadt ausgesprochen und diese in den Kontext der Entwicklung eines

Kulturentwicklungskonzeptes bis zum Jahr 2030 gestellt. Der Freistaat Thüringen, die Stadt

Gera und ihre kulturellen Einrichtungen und Vereine sowie die Initiative „Gera 2025“ agieren in

diesem Prozess gemeinsam. 

 

Für das große Ziel, Europas Kulturhauptstadt im Jahr 2025 zu sein, schreiben wir folgende

Stellen aus: