>>  GERA 2025  >>  KULTURPROZESS  >>  PROJEKTE  >>  SCHAUKULTUR

Konzept Schaukultur

Ziel ist es, leerstehende Ladenlokale in Geras Innenstadt temporär mit kulturellen Aktionen zu bespielen und diese für eine kurze Zeit Interessierten zu öffnen. Dazu soll für einen Zeitraum von mindestens zwei Wochen die jeweilige Ausstellung zu verschiedenen Themen gezeigt werden.

Die Themen beschäftigen sich unmittelbar mit der Stadt, den Bürgern und schafft Bezüge zur Kultur. Es soll die Auffassung zum Thema Kunst, Künstler und Kultur hinterfragt und in einen regionalen Kontext gesetzt werden. Dazu werden die Bürger_innen der Stadt mit einbezogen. Sie gestalten ihre Ausstellung selbst, der Rahmen der Präsentation wird jedoch kuratiert.

 

Sie werden durch öffentliche Aufrufe über Medien, Internet und „Hören-Sagen“ zum mitmachen aufgefordert. Ziel ist es, eine Diskussion über „unsere“ Kultur entstehen zu lassen, Indizien dafür zu finden. Diese werden in die breite Masse getragen und versucht, das Interesse für Ausstellungen zu wecken: „...Ah, der Laden ist mal wieder offen, was ist denn da drin? Ich schau mal rein... Früher war doch da... ich wünsche mir dafür...“

 

So soll auch der Prozess der Ausstellung einen Teil des Kulturprozesses verkörpern - Ideenfindung, sich einbringen, sein Werk im Kontext mit dem Ort und der Veranstaltung zu betrachten. Dabei wird neben einer Eröffnungsveranstaltung – Vernissage – ebenfalls eine Abschlussveranstaltung fester Bestandteil des Konzeptes sein.

 

Ausstellung 1 - DuStadt

Es wird dazu aufgerufen Kinderfotos zur eigenen Einschulung einzureichen. Egal welchen Alters, jeder kann mitmachen. Es sollte auf dem Foto möglichst nur die eingeschulte Person zu sehen sein.

 

Ziel ist es, einen wichtigen Lebenswandel aufzuzeigen – von der „unbeschwerten“ Kindheit zum Schulalltag. Der Wandel ist mit einem großen Informationserwerb, aber auch dem sozialen Verhalten in einer Gruppe verbunden. Man sagt, die ersten 7 Jahre prägen das Kind am meisten – hier lernt es Laufen, Kommunizieren, entwickelt ein Charakter. Das Streben nach Wissen.

 

Doch können die damit verbundenen Wünsche und Vorstellungen mit dem neuen Lebensabschnitt erfüllt werden? Wie erinnern wir uns an diese Zeit?

 

Zeitraum: Oktober / November 2018

 

Ausstellung 2 - Weihnacht

Weihnachtskultur – Skurriles und Verrücktes in der Weihnachtszeit. Wie Verbringen wir unser Fest? Was sind die Dinge die uns in diesen Tagen wichtig sind? Wie stellen wir uns unser Weihnachtsfest vor? Gibt es einen „besonderen“ Geraer Weihnachtsbrauch? Dazu sammeln wir Dinge und Ideen, welche präsentiert werden können.

 

Zeitraum: Dezember 2018

 

 

Ausstellung 3 – Besondere Geraer

 Hier sollen Geschichten von Geraer Personen präsentiert werden, welche die Stadt geprägt haben. Dazu sollen nicht nur berühmte Geraer, sondern Menschen aus dem Alltag präsentiert werden. Großeltern, Tanten, vielleicht man selbst? Was waren die Ziele in der Stadt und was haben sie bewegt? Was haben sie hinterlassen?

 

Zeitraum: April / Mai 2019

 

Ausstellung 4 – DuStadt

Zum Opener-Thema soll ein weiteres Feld der eigenen Entwicklung gezeigt werden. Die Jugendweihe / Konfirmation. Als weitere Themen werden unter dem Thema Dustadt noch der Arbeitseintritt, die Hochzeit, der Tod gezeigt, diese sollen im halbjährlichen Zyklus organisiert werden.

 

Zeitraum: August / September 2019

 

Wie kann ich mitmachen?

Ganz einfach! Meldet euch bei Uns. Entweder schreibt ihr eine eMail, nutzt unser Kontaktformular oder via Facebook